10 Jahre Europe’s Human Rights Watchdog

2005 suchte ich im Rahmen einer Forschungsarbeit im Internet nach Infos zum Europarat – und staunte: Auf Englisch und Französisch war wenig, auf Deutsch praktisch gar nichts über diese älteste & wichtigste Menschenrechts-Regierungsorganisation Europas zu finden!

Für mich als Menschenrechts-Wissenschaftlerin konnte dies natürlich kein Dauerzustand sein; also begann ich, selber Informationen zusammenzutragen, aufzubereiten und ins Netz zu stellen.

Vorläufer der heutigen Webseite war der Info-Blog Europarat – Infos für Freunde, der am 6. April 2007 auf blogspot.com aufgeschaltet wurde. Nachdem das öffentliche Interesse am Thema über die Jahre hinweg stetig zugenommen hatte, wurde der Info-Blog 2013 abgelöst von Europe’s Human Rights Watchdog, der jetzigen, voll ausgebauten, zweisprachigen Webseite mit mittlerweile 240 Artikeln sowie einem angegliederten Facebook Account auf Englisch, einem Twitter-Account auf Englisch und einem Twitter Account auf Deutsch.

Das ganze Projekt ist bis heute eine privat geführte und finanzierte “One-Woman-Show” mit einem Webmaster geblieben, und wir beide stossen am heutigen Tag auf 10 Jahre Europe’s Human Rights Watchdog an. Möge die Webseite auch weiterhin all jenen nützlich sein, denen der Schutz von Menschenrechten, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit ein besonderes Anliegen ist.

Für die Statistik-Fans

Der allererste veröffentlichte Beitrag erklärte das Ministerkomitee des Europarats. Seit damals haben Menschen aus 171 Ländern die Webseite besucht; den Besucherrekord teilen sich Deutschland & die USA, gefolgt von Frankreich, dem UK und Russland. Etwas mehr als die Hälfte aller Zugriffe stammt von Privatpersonen, der Rest aus Politik & Verwaltung, Universitäten und Medienhäusern. Ebenfalls etwas mehr als die Hälfte der Besucher wählt die Deutsche Version der Webseite.

Die Top-5 der beliebtesten Beiträge sind: Der Europarat, die Europäische Menschenrechtskonvention EMRK, der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte EGMR, die Venedig Kommission und die Pharmakopöe. Europe’s Human Rights Watchdog beantwortet durchschnittlich 2 Leserfragen pro Woche; 1 von 20 Fragestellenden bedankt sich für die Auskunft. Und noch etwas zum Schluss: Die Uhr auf der Einstiegsseite der Webseite ist keine Photoshop-Kreation – es gibt sie wirklich, und sie wird jeden Tag getragen.

Ich freue mich auf Ihren Kommentar oder Ihren Eintrag im Gästebuch!

Post navigation