„Ida“ gewinnt Oscar

Mit der polnisch-dänischen Co-Produktion „Ida“ gewinnt einmal mehr ein von Eurimages – dem Film Fonds des Europarats – unterstützter Film den Oscar für den besten fremdsprachigen Film.

Die schwarz-weiss Produktion des polnischen Regisseurs Pawel Pawlikowski spielt im Polen der Sechzigerjahre. Der Film über Religion, Ideologie und Verfolgung erzählt die Geschichte der Waise Anna, die als Novizin in einem katholischen Kloster lebt. Kurz vor dem Ablegen ihrer Gelübde findet sie heraus, dass sie Ida heisst, Jüdin ist, eine Tante hat und dass ihre restliche Familie während des Holocaust ermordet wurde.

„Ida“ wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Europäischen Filmpreis für den besten Film 2014.